Samstag, 16. April 2011

Kosmos























Kosmos


du sagst mir, dass es dir gut geht

ich sage dir, dass ich geil bin

du fragst danach, was ich gerade so mache

ich möchte wissen, was du gerade an hast

du erzählst mir von deinen Eltern

ich erzähle dir von meiner Schwester

wir wissen beide etwas über unsere Sternzeichen


die Erde dreht sich, der Mond scheint

die Sterne leuchten

das Universum ist unendlich

und meistens sehr kalt

wir können es nicht verstehen

nur wenn wir träumen

am Telefon - bis zur Erschöpfung


sag meinen Namen und ich sage deinen Namen

sag mir einen Scherz und ich gebe dir mein Lachen

ich flüstere etwas in den Hörer

du sagst, dass du mich nicht hören kannst

die Verbindung bricht ab

wir rufen uns gleichzeitig zurück

und bemerken es erst im Nachhinein


wenn du wieder hier bist, werden wir uns sehen

wenn wir einen geeigneten Treffpunkt gefunden haben

und wenn wir beide Zeit haben

die Angst ist gross, dass wir nur unsere Stimmen mögen

wir sind beunruhigt über unsere Grösse

wir sind beunruhigt über unser Gewicht

wir wissen beide, dass es schon am Anfang vorbei sein kann


"Schau mir in die Augen Kleiner", sagte der Kosmonaut


© Hagen Rehborn 2011

Keine Kommentare: