Freitag, 8. September 2017



O.T., Acrylic, Aquarell, Collage on Paper, each 65 x 50 cm, 2017
© Hagen Rehborn 2017

Mittwoch, 6. September 2017

Herzbrausen

Herzbrausen

was du nicht verstehen wirst:

Liebe, die wie köstliches Leid auf dem Teppich im Wohnzimmer liegt und mir jede Nacht die Luft abdrückt - ich öffne meinen Mund und die Zungen der Motten lecken meinen Speichel voller Freude - Ehrensache

die Schuppen ihrer Flügel verstopfen den Ausguss in der Küche und ich trinke den alten Sirup aus dem Dreisternekühlschrank meines Exfreundes - Verausgabungsangelegenheit

was du misinterpretieren mußt:

der Nachbar steht nackt am Fenster und schaut auf den schwarzen Flieder im Hof - er ist drei Meter groß und hat dichtes Schamhaar, was am Fenstergriff ausrasiert ist - konventionslos

was du nicht sehen kannst:

es ist dunkel in diesem langen engen Flur, der genau auf den Kehlkopf eines weißen Graupapageien zuläuft - eine Glaubensangelegenheit

Seine Zunge hat die Form einer rosaroten Sichel und er würgt flüssige gelbe Pullover auf die Fußmatte vor der Haustüre - Vertrauenssache

was anders riecht als deine Lügen:

aus dem Teppich im Wohnzimmer steigen die silbernen Motten auf, die unter der Decke in kleinen Blitzen verglühen und unsichtbare Rußwölkchen hinterlassen - Elfenbeinschwarz

was wie Herzbrausen klingt:

du bist am Ende des Betts, ich spüre deine Füße und ziehe dich vom Rand in die Mitte - dein Körper ist heiss und feucht, die weißen Wände des Zimmers leuchten wie Knochen im Dunklen - Verfügungsbedürfnis

das Herz braust und schmerzt, der Blutdruck liegt außerhalb des meßbaren Bereichs - eine Herzensangelegenheit


© Hagen Rehborn 2017

- all rights reserved -