Samstag, 21. Mai 2011

verarschen































das leben

kommt wie eine tram bahn

verspätet, manchmal nie, eine ewigkeit,

erzürnen allenthalben, dann wieder ganz à point

und wenn man den allgemeinen mittelwert nimmt

müsste alles ständig reibungslos verlaufen

und natürlich besser auch als früher sein

verarschen?


du kommst danach, du kommst zuvor

du kommst einfach nicht

du bist schon da und ich sehe dich nicht

warst du schon hier?

bin ich zu früh, war ich zu spät?

werde ich zur falschen zeit dort sein, die auch die richtige sein kann

greifen wir uns gegenseitig an den arsch!


ach nein, ich liebe es saignant

zumindest etwas englisch darfst du sein

das leben, die tram bahn

les oiseaux chantent comme les folles

lauter, lauter, bis ich deinen Mund in mir spüre

dein leben ist mir ansonsten

ganz egal

Keine Kommentare: